Klassische RGB Beleuchtung

Wir beginnen mit der günstigen Einsteigerlösung – 12V RGB Beleuchtung. Hierbei handelt es sich um eine Beleuchtung auf Basis einer 12V (Volt) Spannungsversorgung. Diese RGB Form ist die Urversion und ist auch teilweise bei 1-3 Jahre alten Plattformen (Mainboards) zu finden. In der Regel verfügt ein halbwegs gutes Mainboard über mindestens einen 12V RGB (4 Pin) Anschluss, mehr sind natürlich besser.


Die RGB Beleuchtung auf Basis des 4 Pin Anschluss, ist die derzeit wohl am häufigsten anzutreffende Lösung, insbesondere bei günstigen Produkten wie Lüfter, Gehäuse und CPU Kühler.

Die Steuerung erfolgt über den bereits erwähnten 4 Pin RGB Anschluss auf dem Mainboard. Eine simple konfiguration ist bereits im UEFI (BIOS) bei einigen Mainboards möglich, jedoch braucht es in den meisten Fällen eine RGB Software die vom Mainboard Hersteller bereitgestellt wird.


Dazu zählen:







MSI MYSTIC LIGHT SYNC

ASUS AURA SYNC

GIGABYTE FUSION 2.0

ASROCK POLYCHROME RGB



Über die jeweilige Software lassen sich Farbe und Farbmodi nach deinen Wünschen anpassen.  Diese Art der RGB Beleuchtung ist einfach und effektiv, aber sie bietet nicht besonders viel Spielraum für „spezielle“ Effekte. Es fehlt bei der RGB Beleuchtung auf 12V Basis die Möglichkeit, jede LED einzeln anzusteuern!


Zusätzlich lassen sich auch Peripherie wie Maus, Tastatur und Headset über die jeweilige Mainboard Software steuern, aber nur wenn diese auch dafür zertifiziert ist über einen der 4 großen Hersteller die wir bereits  genannt haben.






 

An dieser Stelle mal ein kleines Beispiel anhand der AeroCool P7F12 RGB Lüfter.
Vorteil: sie sind leise, relativ günstig und bieten die Möglichkeit einen weiteren RGB Lüfter oder LED Strip in Reihe anzuschließen.


Der AeroCool P7F12 RGB besitzt natürlich einen 4 Pin RGB Anschluss und aus diesen folgt ein Output mit der Option weitere RGB Komponenten anzuschließen. Damit lassen sich z.B. 2-3 Gehäuselüfter des Typs P7F12 RGB in dessen Beleuchtung als „eine“ RGB Komponente steuern.





Solltest du mehr als 3 RGB Komponenten steuern wollen, empfiehlt sich ein Mainboard mit mehreren 4 PIN RGB Anschlüssen und / oder ein Lüfterkit mit einer dedizierten Steuerungseinheit.


Diese Steuerungseinheit wird in der Regel per USB mit dem Mainboard verbunden und stellt eine eigene Software bereit. Leider und das müssen wir an dieser Stelle auch fairerweise dazu sagen – ist diese Software nicht besonders gut und stellt weniger Optionen bereit als eine Mainboard Software.

4 Pin RGB 12V Anschluss



RGB Hub

4 Pin RGB 12V Anschluss mit zusätzlichen

4 Pin RGB Anschluss (female)



AeroCool RGB Software


Unsere Empfehlungen

Wir empfehlen nur Lüfter, die unseren eigenen hohen Ansprüchen in puncto Kühlleistung, Lautstärke und Optik gerecht werden.





AeroCool P7F12 RGB

120mm Lüfter

max. 1200 RPM

max. 14,5 db(A)

3 Pin FAN Anschluss

4 Pin 12V RGB + 4 Pin Stecker (zusätzlicher Lüfter)



SilentiumPC Corona HP RGB

120mm Lüfter

max. 1500 RPM

max. 17,5 db(A)

3 Pin FAN Anschluss

4 Pin 12V RGB


Cooler Master SF120R RGB

120mm Lüfter

max. 2000 RPM

max. 30 db(A)

4 Pin FAN Anschluss

4 Pin 12V RGB + 4 Pin Stecker (zusätzlicher Lüfter)